Finanz- und Lohnbuchhalter(in)

Finanz- und Lohnbuchhalter(in)

Im Mittelpunkt unserer Steuerberatungsgesellschaft stehen unsere Mandanten mit Ihren beruflichen und privaten Plänen.

Für Sie steht der Nutzen für unsere Mandanten im Vordergrund.

Im Rahmen unsres dynamischen Wachstums suchen wir zum nächstmöglichen Termin für unsere Niederlassung in Weißenfels eine(n) weitere(n)

Finanz- und Lohnbuchhalter(in) (m/w)

Sie haben eine Ausbildung als Steuerfachangestellte(r) oder verfügen über einen vergleichbaren Ausbildungshintergrund. Sie arbeiten eigenständig, sind freundlich und teamfähig und zeichnen sich durch sehr gute DATEV- und Microsoft Office-Kenntnisse aus?

Ihr Aufgabengebiet umfasst die selbständige und umfassende Betreuung unserer Mandanten der verschiedenen Branchen und Rechtsformen, vorwiegend in den Bereichen

  • Erstellung der laufenden Finanz- und Lohnbuchführung
  • Erstellung von Einnahmeüberschussrechnungen (EÜR)
  • Erstellung von vorwiegend privaten Steuererklärungen
  • Führung von Anlagebuchhaltungen
  • gemeinsam in einem Team mit freundlichen und fachlich qualifizierten Kollegen.

Es erwartet Sie ein interessantes und vielseitiges Aufgabengebiet an einem modernen und zukunftssicheren Arbeitsplatz mit flexiblen Arbeitszeiten und Unterstützung bei Ihrer beruflichen Entwicklung.

Haben wir Sie neugierig gemacht?

FRTG Franz Reißner Steuerberatungsgesellschaft mbH
Niederlassung Weißenfels – z. Hd. Herrn Lindert
Merseburger Straße 7 – 06667 Weißenfels

E-Mail: martin.lindert@frtg-group.de

 

Ihre FRTG Group

Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass wir etwaige Ihnen mit der Wahrnehmung von Vorstellungsgesprächen in unserem Hause verbundenen Kosten nicht übernehmen können.

Der für die Verarbeitung Verantwortliche erhebt und verarbeitet die personenbezogenen Daten von Bewerbern zum Zwecke der Abwicklung des Bewerbungsverfahrens. Die Verarbeitung kann auch auf elektronischem Wege erfolgen. Dies ist insbesondere dann der Fall, wenn ein Bewerber entsprechende Bewerbungsunterlagen auf dem elektronischen Wege, beispielsweise per E-Mail oder über ein auf der Internetseite befindliches Webformular, an den für die Verarbeitung Verantwortlichen übermittelt. Schließt der für die Verarbeitung Verantwortliche einen Anstellungsvertrag mit einem Bewerber, werden die übermittelten Daten zum Zwecke der Abwicklung des Beschäftigungsverhältnisses unter Beachtung der gesetzlichen Vorschriften gespeichert. Wird von dem für die Verarbeitung Verantwortlichen kein Anstellungsvertrag mit dem Bewerber geschlossen, so werden die Bewerbungsunterlagen zwei Monate nach Bekanntgabe der Absageentscheidung automatisch gelöscht, sofern einer Löschung keine sonstigen berechtigten Interessen des für die Verarbeitung Verantwortlichen entgegenstehen. Sonstiges berechtigtes Interesse in diesem Sinne ist beispielsweise eine Beweispflicht in einem Verfahren nach dem Allgemeinen Gleichbehandlungsgesetz (AGG).